Beim 24h Rennen VTT de la Birse in Reconvilier (BE) haben wir die Westschweiz gehörig aufgemischt.

Am Samstag haben Sirin, Luca, Dean und Lerino die Juniors-Kategorie über 4h haushoch gewonnen.

Die zwei 24h-Gruppen fuhren bis spät in die Nacht hinein auf den Rängen 2 und 5.
Mäck Weder musste nach einem Sturz ins Spital um sich den Ellbogen zusammen nähen zu lassen. Wenig später erwischte es Aishi am Knie. Während Mäck weiter fahren konnte, musste Aishi die Segel streichen.
In der Nacht mussten wir die Strategie anpassen. Wir machten das so clever, dass Gäbi um 04:50 Uhr die Führung übernehmen konnte. Gegen Morgen verstanden unsere Gegner unsere Strategie und kopierten diese. Sie fuhren eine schnelle Runde an der anderen, Mäck, Gäbi, Andi, Martin und Sandro konterten aber immer und verteidigten die Führung bis zum Schluss. Mit 522.5 Rennkilometern und 2 Min. gewannen sie das 24h Rennen. Die zweite Gruppe fuhr den guten 5. Platz ein.

Insgesamt war das ein Hammerweekend mit einem sensationellen Betreuer- und Rennteam.